Curacao eGaming Lizenzen

Curacao eGaming Lizenzen für Glücksspiele gibt es bereits seit 1996. Damit unterhält die Insel der niederländischen Karibik eine der ältesten Regulierungsbehörden für Online-Glücksspiele. Die eGaming Lizenz aus Curacao hat über die Jahre viel dafür getan ihren Ruf aufzupolieren.

Alle Online Casinos müssen sich an strenge Auflagen beim Spieler- und Datenschutz halten. Wer mehr über Curacao Lizenzen wissen möchte oder mit dem Gedanken spielt sein Glücksspiel über Curacao anzubieten, findet hier alle wichtigen Infos über die eGaming Glücksspiellizenz der Karibikinsel.

Wer stellt in Curacao Lizenzen aus?

Der Justizminister von Curacao entscheidet nach eigenem Ermessen über die Vergabe von Online-Glücksspiellizenzen. Ausgestellt werden diese vom Generalgouverneur in Curacao. Es gibt insgesamt nur vier Inhaber von Master-Lizenzen:

  1. Cyberluck Curacao N.V. (Curacao eGaming): #1668/JAZ
  2. Gaming Curacao (GC): #365/JAZ
  3. Curacao Interactive Licensing N.V. (CIL): #5536/JAZ
  4. Antillephone N.V.: #8048/JAZ

Die vier Inhaber der Master-Lizenzen können Glücksspielanbietern Unterlizenzen gewähren. Inhaber solcher Unterlizenzen genießen alle Privilegien der Master-Lizenzen und reihen sich in die lange Liste aller Curacao Casinos ein. Sie dürfen Glücksspiele anbieten, zu denen unter anderem Spielautomaten, Tischspiele, Video Poker, Sportwetten, Bingo, Keno und Live Dealer Tische gehören. Allerdings dürfen sie selbst keine Lizenz erteilen.

Wer sein Online Casino mit Lizenz aus Curacao betreibt, arbeitet mit einem der vier Master-Lizenz-Inhaber zusammen und nicht direkt mit der Regierungsbehörde.

Wie bekomme ich eine Curacao eGaming Lizenz?

Um die Curacao eGaming Lizenz zu erhalten, müssen Sie einen Antragsprozess durchlaufen. Der Vorgang kann in 5 Schritte unterteilt werden:

Schritt 1: Gründen Sie ein Unternehmen in Curacao. Nur lokale Unternehmen können Glücksspiellizenzen beantragen. Dazu später mehr, denn es gibt einen Weg ohne eigene Firma an eine Lizenz zu kommen.

Schritt 2: Richten Sie auf Curacao ein Bankkonto für Ihre Firma ein. Ihre Rechnungen müssen Sie mit lokalen Banken abwickeln.

Schritt 3: Die von Ihnen gegründete Firma in Curacao beantragt eine Unterlizenz bei einem der vier Inhaber einer Master-Lizenz. Dazu später mehr.

Schritt 4: Richten Sie Ihre Hardware ein und melden sich bei einem lokalen Hosting-Server an. Sie müssen mindestens Ihre Client-Datenbank auf Curacao haben. Eine reine Briefkastenfirma reicht nicht aus.

Schritt 5: Beantragen Sie e-Wallets und weitere PSP (Payment Service Provider). Suchen Sie sich die zuverlässigsten und besten Zahlungsdienste aus. Ihre Spieler möchten über vertraute Wege ein- und auszahlen.

Was sind die Kosten einer Lizenz aus Curacao?

Bei den Kosten für eine Glücksspiellizenz in Curacao müssen Sie drei Kostenbereiche beachten:

  • Gründungs- und Verwaltungskosten
  • Lizenzkosten
  • Hardwarekosten
  • Steuerkosten

Gründungs- und Verwaltungskosten

Sie müssen in Curacao eine Firma gründen. Wenn Sie sich um nichts weiter kümmern und nicht in Curacao leben und arbeiten möchten, ist es kein Problem mit einer lokalen Verwaltungsagentur zu arbeiten. Die einmalige Gründungsgebühr für Ihre Firma beläuft sich auf etwa 6.000 Euro. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt zwischen 3.000 und 5.500 Euro. Dafür wird sich um alles gekümmert. Die Lizenz wird beantragt, ihre E-Zonen-Firma gegründet und alle verwaltungstechnischen Dinge mit den Behörden abgewickelt.

Lizenzkosten

Die Kosten für Ihre Curacao Lizenz sehen wie folgt aus:

  • Einmalige Anmeldegebühr: 1.000 Euro
  • Jährliche Lizenzgebühr: 4.500 Euro (die Kosten variieren, je nachdem mit welchem der vier Master-Lizenz-Inhaber Sie zusammenarbeiten)
  • E-Zonen Antrag und Jahresgebühr: 250 Euro

Hardwarekosten

Sie müssen Hardware auf der Insel besitzen, um die Anforderungen an eine Firmengründung zu erfüllen. Die Kosten dafür sind stark abhängig vom gewählten Server und Hosting-Anbieter.

  • Serverkosten: Zwischen 1.000 und 1.500 Euro
  • Hosting-Kosten: Zwischen 4.000 und 7.000 Euro

Es gibt sicherlich auch günstigere Anbieter. Allerdings ist es erstrebenswert auf diesem Gebiet nicht zu sparen. Die Kosten für eine Curacao Glücksspiellizenz sind verglichen mit den Alternativen immer noch gering.

Kann ein ausländisches Unternehmen eine Curacao Glücksspiellizenz beantragen?

Es ist für ein ausländisches Unternehmen möglich eine Curacao Glücksspiellizenz zu erhalten. Sie müssen nicht zwingend ein eigenes Unternehmen auf Curacao gründen und direkt mit einem Inhaber einer Curacao Master-Lizenz arbeiten.

Stattdessen wenden Sie sich an ein bereits lizenziertes Unternehmen aus Curacao. Dieses kann Ihnen zwar keine eigene Lizenz ausstellen, aber eine weitere Casinoseite unter seiner Lizenz aufnehmen. Der Server, das Hosting sowie der Zugang zur Webseite müssen allerdings von der in Curacao ansässigen Firma kontrolliert und betrieben werden. Das Unternehmen aus Curacao ist damit auch rechtlich haftbar und verantwortlich für alle Aktivitäten auf der neuen Domain.

Daher wird diese Methode der Unterlizenzierung oft für zweite und dritte Casinos eines Unternehmens verwendet und nicht zwischen zwei komplett verschiedenen Unternehmensgruppen.

Wo besitzt eine Curacao Glücksspiellizenz Gültigkeit?

Ausdrücklich untersagt wird die Curacao Glückspiellizenz nur in wenigen Ländern: Aruba, Bonaire, Curacao, Frankreich, Niederlande, Saba, Statia, St. Maarten, Singapur und den USA. Somit gehört Curacao selbst zu den Ländern in denen Online-Glücksspiel untersagt ist. Schon ein wenig paradox.

Theoretisch sind alle anderen Länder mit einer Lizenz aus Curacao erreichbar. Allerdings sieht das in der Praxis etwas anders aus. Einige Länder verbieten alle Arten von Online-Glücksspiel, unabhängig von der Lizenz. Dazu gehören unter anderem die Türkei, Nordkorea, China, Vereinigte Arabische Emirate, Singapur, Libanon und Qatar. Grundsätzlich gilt, dass Sie in Arabischen und Asiatischen Ländern Schwierigkeiten haben werden Ihre Glücksspiele anzubieten.

Darüber hinaus werden Sie Probleme haben Ihren Spielern überall die gleichen Zahlungsmethoden anzubieten. Jede Gerichtsbarkeit ist in dieser Hinsicht anders. Die Situation auf diesem Gebiet verändert sich ständig. So zog sich beispielsweise Ende 2018 in Deutschland PayPal als Zahlungsweg für Glücksspiele vorerst zurück.

Ein Lateinamerikanischer Block, bestehend aus Brasilien, Argentinien, Kolumbien und Venezuela sowie Kuba und Israel erlauben keine Zahlungen auf Glücksspielseiten.

Aus Deutschland und dem Rest Europas ist es momentan möglich sich bei Casinos mit Lizenz aus Curacao anzumelden und dort auch zu spielen. Als Zahlungsweg steht dafür im Allgemeinen VISA und MasterCard bereit. In Großbritannien ist die Lage komplizierter. Dort funktionieren nur wenige Casinos mit Lizenz aus Curacao und die Gründe dafür sind unklar.

Vorteile einer Curacao eGaming Lizenz

Der größte Vorteil einer Curacao eGaming Lizenz sind die geringen Kosten. Die Steuern auf Nettogewinne betragen nur 2%. Die Lizenz- und Verwaltungskosten sind ebenfalls überschaubar und werden weiter oben aufgelistet. Darüber hinaus ist die Hürde ins Geschäft einzusteigen sehr niedrig.

Inhaber einer Master-Lizenz bieten Komplettlösungen an, bei denen die Firmengründung, Server, Hosting und andere Dienste innbegriffen sind. Die Kosten dafür sind oft geringer, als es auf eigene Faust in Curacao auf die Beine zu stellen. Zudem können Sie mit einer Lizenz alle Glücksspiele anbieten. In anderen Jurisdiktionen werden für Sportwetten und Lotterien separate und oft kostspielige Lizenzen benötigt.

Nachteile einer Curacao eGaming Lizenz

Für Betreiber ist der Ruf einer Curacao eGaming Lizenz möglicherweise ein Nachteil. Die Kosten für Lizenz und Verwaltung sind sehr gering und es muss dafür kein kompletter Business-Plan eingereicht werden. Zwar sind die meisten Betreiber einer Lizenz aus Curacao legitim und seriös, doch haben sich auch immer wieder schwarze Schafe darunter gemischt.

In den letzten Jahren wurde von der Regierung mehr in Sachen Spielerschutz unternommen. Dennoch schreitet sie so gut wie nie ein, wenn ein Spieler von einem Missbrauch berichtet. Daher müssen Sie als Betreiber doppelt so viel tun, um den Ruf Ihres Casinos aufzubauen und zu erhalten. Mit einer Lizenz aus Malta wird Ihnen von Spielerseite definitiv mehr Vertrauen entgegengebracht. Auflagen, Bedingungen und Kosten für eine Glücksspiellizenz der Malta Gaming Authority sind dafür bedeutend höher.

Curacao eGaming Lizenz FAQ

Welche Steuern fallen für meine Curacao Lizenz an?

Ihre Firma in Curacao gilt als E-Zone-Unternehmen und muss nur 2% Steuern auf Nettogewinne zahlen.

Seit wann gibt es Curacao Lizenzen?

Bereits seit 1996 verteilt die Regierung in Curacao eine eigene eGaming Lizenz. Damit gehört sie zu den ältesten Institutionen dieser Art.

Wie kann ich eine Curacao eGaming Lizenz erhalten?

Sie müssen sich an einen der vier Inhaber einer Master-Lizenz wenden: Cyberluck Curacao N.V., Gaming Curacao, Curacao Interactive Licensing N.V. und Antillephone N.V.

Was sind die Kosten für eine eGaming Lizenz aus Curacao?

Einmalig müssen Sie zwischen 8.000 und 10.000 Euro ausgeben. Die laufenden Kosten für Ihr Curacao Unternehmen werden sich in etwa auf 15.000 Euro belaufen. Die Wahl des Master-Lizenz Inhabers, Hosting-Dienstes und der Verwaltungsagentur können den Wert je nachdem reduzieren oder erhöhen.

Ist eine Curacao Glücksspiellizenz sicher?

Curacao hat viel dafür getan seinen Ruf zu verbessern. Die Auflagen und Bedingungen sind heute strenger und werden regelmäßig geprüft. Dennoch ist eine Lizenz aus Malta für Spieler die sichere Alternative. Allein die Kosten für eine maltesische Lizenz sorgen Missbrauch vor, besonders da es mit Curacao und anderen Regulierungsbehörden günstigere Alternativen gibt.

Welche Alternativen zur Lizenz aus Curacao gibt es?

In der EU ist die Lizenz aus Malta die seriöseste Adresse. Sonstige Alternativen sind Alderney und Gibraltar. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Länder mit eigenen Lizenzen. Diese gelten dann aber nur in dem bestimmten Land. Dazu gehören Italien, Schweden und Großbritannien. Ab 2021 sind auch die Niederlande und Deutschland darunter zu finden. Für Spieler und Betreiber sind diese Lizenzen allerdings nicht nur mit strengen Auflagen sondern vielen Einschränkungen verbunden.